Mai 052013
 

Der StrongmanRun war der Hammer! Nach 5:01:54 konnte ich mich dann auch als Finisher bezeichnen.

Die Zeit hätte besser sein können, aber gerade in der ersten Runde gab es mächtig Staus vor den Hindernissen, so dass ich da schon 30-45min verloren habe. In der zweiten Runde haben mich die Stromschläge beim ersten Strom-Hindernis (Kriechenland) eine Zeit außer Gefecht gesetzt, so dass ich da gut 10min pausieren musste, bis ich weiterlaufen konnte. Kurz vor dem Ziel hielt es zudem ein kleiner Krampf in der rechten Wade beim Erklimmen eines Containers für nötig, sich bei mir zu melden.

Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden, da überhaupt durchgekommen zu sein.

Und das alles knapp drei Jahre nach meinem Schlaganfall!

In diversen Kommentaren habe ich heute gelesen, dass die Strecke wohl länger als die 22km waren, die angegeben wurden. Mehrere Leute haben mit GPS-Uhr nachgemessen und auch die Abmessung der Strecke in Google Maps ergaben etwa 26km. Mir kam es auch länger als 22km vor.

Die Hindernisse haben stellenweise sehr an den Kräften gezehrt und ab und an habe ich mich gefragt, warum ich das eigentlich überhaupt mache. Aber ich weiß jetzt, dass ich so eine Strecke schaffen kann. Dieses neue Selbstbewusstsein werde ich in nächster Zeit bei dem einen oder anderen Halbmarathon unter Beweis stellen. Das Jahr ist ja noch jung.

IMG_5195

Es war ein Schlammbad auf der ganzen Linie. Ich habe noch keine Ahnung, wie ich meine Klamotten wieder sauber bekommen soll. Stellenweise habe ich mindestens 5kg Schlamm mit mir rumgetragen.

Aber eins ist sicher: Das mache ich nochmal! Ich hab heute direkt schon meine Voranmeldung losgeschickt. Und ich werde definitiv eher mit dem Training beginnen!

All Mailboxes (Found 41 matches for search)