Apr 232013
 

Was geht wohl in den Köpfen von Leuten vor, die es für sinnvoll halten, auf der Download-Seite eines beliebten Texteditors für Windows eine Werbung mit einem großen Download-Button zu platzieren?

Vermutlich waren das ähnliche Leute, die es sinnvoll fanden, in einer Programmiersprachendokumentation für Zeichenketten kontextsensitive Text-Ads zu schalten.

image

Apr 122013
 

Und wo finde ich jetzt ‚Fertig stellen‘?! Nennt mich kleinlich, aber ich mag es nicht, wenn man bei der GUI-Gestaltung nicht konsistent ist.

image

Und warum hat Vollbild beim Acrobat Reader unter Windows 7 das Tastaturkürzel STRG + L?! Das ist doch irgendwie Quatsch oder?! Und warum muss ich direkt nach dem elendig langen Installieren des gerade heruntergeladenen Acrobat Readers ein Update für den Acrobaten installieren?! Und warum muss ich eigentlich unter Windows 7 überhaupt einen PDF-Viewer installieren?!

Apr 042013
 

Nein, dies ist kein Gejammere über das Wetter. Ich habe kein Problem damit, dass wir zu Ostern noch Schnee hatten. Ich finde das nämlich gar nicht so unnormal.

Ich konzentriere meine ‚Ich wundere mich‘-Energie lieber auf den aktuellen Newsletter von unimall.de:

Apple bricht Traditionen und bringt das neue iPhone erstmalig im Sommer raus. Normalerweise wurden die Telefone immer im Herbst vorgestellt, aber wen wundert es?

unimall

Liebe Lucie, Du fragst, wer sich wundert?! ICH! Und zwar nicht über Apple, sondern über Eure Definition von Jahreszeiten und Traditionen!

  1. Die erste iPhone-Generation (iPhone 2G) wurde am 9. Januar 2007 auf der Macworld in San Francisco vorgestellt.
  2. Das iPhone 3G wurde am 9. Juni 2008 auf der WWDC vorgestellt.
  3. Der Nachfolger iPhone 3GS wurde am 8. Juni 2009 vorgestellt.
  4. Vorstellung des iPhone 4: 7. Juni 2010
  5. Das iPhone 4S wurde dann in der Tat im Herbst (4. Oktober 2011) vorgestellt.
  6. Wohingegen das iPhone 5 am 12. September 2012 durch Phil Schiller der breiten Masse präsentiert wurde.
    Da der Herbstanfang in unseren Breitengraden am 22. oder 23. September ist auch diese iPhone-Generation genau genommen nicht im Herbst, sondern im (durchaus späten) Sommer erschienen.

Von sechs iPhone-Generationen wurde also exakt eine im Herbst und vier im Sommer vorgestellt! Das nenne ich mal Tradition!

PS: Der ‚Erfahre hier mehr dazu‘-Link führt übrigens zu Radio Hamburg, die dann auch munter behaupten, dass neue iPhone würde am 29. Juni 2013 vorgestellt.

Einem Apple-Insider zufolge, sollen das neue iPhone und das neue Betriebssystem zeitgleich am 29. Juni vorgestellt werden – genau 6 Jahre nachdem das erste iPhone vorgestellt wurde.

Und noch einmal: Das erste iPhone wurde am 9. Januar 2007 vorgestellt. Was am 29. Juni 2013 jetzt ‚genau 6 Jahre‘ sein soll, erschließt sich mir nicht so ganz. Oder habe ich einfach nur einen falschen Kalender?!

Nachtrag: Auf Facebook kam der Einwand, dass Rausbringen und Vorstellen zwei verschiedene Dinge sind. Von daher hier auch nochmal eine Übersicht der Verkaufstermine:

  • iPhone 2G: 29. Juni 2007
  • iPhone 3G: 11. Juli 2008
  • iPhone 3GS: 19. Juni 2009
  • iPhone 4: 24. Juni 2010
  • iPhone 4S: 14. Oktober 2011
  • iPhone 5: 21. September 2012

Also ändern auch die Verkaufstermine überhaupt nichts an der Aussage, dass nur das iPhone 4S im Herbst seinen Verkaufsstart hatte.

Mrz 182013
 

Es war eigentlich immer mal wieder im Gespräch, nun wurde es Gewissheit. Google schaltet den überaus erfolgreichen Feed-Reader Google Reader ab. (Siehe u.a. bei heise oder auch t3n)

In erster Linie ist es nur das Ende einer Applikation. Auf der anderen Seite kann man sich aber auch fragen, ob dies das Ende von Feeds ist, wie es immer wieder prognostiziert wird? Ich hoffe nicht! Der Trend, Feeds durch Facebook und Twitter zu ersetzen, halte ich für überaus falsch. Ich bin ein großer Fan von Feeds und habe dies auch schon im Rahmen eines Vortrags vor 3,5 Jahren bei einem Webmontag in Paderborn deutlich gemacht.

Sascha Aßbach hat sich auch ein paar Gedanken zur Reader-Abschaltung gemacht. Evtl. könnte app.net für Feeds behilflich sein. fever sieht auch interessant aus. Und man kann vorsichtshalber ja mal diese Petition unterschreiben.

Die Macher der RSS-Reader-Software Reeder haben über ihren Twitterfeed schon angekündigt, dass die Abschaltung des GoogleReader keine negativen Auswirkungen auf Reeder hat.

Ich habe keine Ahnung, was bei Google derzeit so abgeht, aber mir macht das sehr radikale Abschalten diverser Dienste/Applikationen derzeit ein wenig Sorge. Man könnte glatt das Vertrauen verlieren, das man in Google hatte. Die Zeit fragt sich sogar, ob das das Ende des offenen Internets ist. Denn gerade der Trend, Feeds nur noch in den Walled Garden Facebook zu leiten, ist alles andere als ‚offen‘.

Schaut man sich die Ankündigung im Google-Blog an, dann wird das Ausmaß erst klar:

  • GoogleReader
  • CalDAV
  • Snapseed
  • Google Voice für BlackBerry

Und was kommt als nächstes? Wie sicher kann ich mir sein, dass Google den Mail-Dienst GMail oder GoogleDocs aktiv am Leben hält?!

Und wenn ich mir jetzt noch anschaue, dass Google bei GoogleTalk andere Server blockiert, dann verliert man langsam echt die Lust an dieser Firma.

Mrz 092013
 

Gestern habe ich bereits über Luis von Ahn geschrieben. Heute bin ich über einen großartigen TED-Talk von ihm gestoßen, wo er das erste Mal von Duolingo erzählt. Und irgendwann hatte ich ein Déjà-vu. Den Beitrag habe ich schon mal gesehen, aber Duolingo völlig verdrängt.

Mrz 082013
 

Eigentlich wollte ich Duolingo nur mal ausprobieren, nachdem ich im Ruby Rogues-Podcast etwas drüber gehört habe. Und ehe ich mich versehen habe, lerne ich Spanisch!

Und man glaubt es kaum, aber es macht großen Spaß! In jeder freien Minute sitze ich an Duolingo. Sei es mit dem iPhone, dem iPad oder auch am Rechner. Und wenn man sich mal einen Tag nicht eingeloggt hat, dann erhält man eine aufmunternde E-Mail.

Neben Spanisch stehen auch Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Deutsch zur Wahl. Da Duolingo ein amerikanisches Angebot ist, ist die Webseite in Englisch gehalten. Daher fällt Englisch dann auch flach.

Duolingo_ Home-1

Hinter Duolingo steckt übrigens Luis von Ahn, seines Zeichens Professor für Informatik an der berühmten Carnegie Mellon University(die gleiche Universität, an der auch Randy Pausch gelehrt hat). Von Ahn ist nicht nur mit seinen 33 Jahren ein verdammt junger Professor, sondern zusätzlich auch für die Erfindung von reCAPTCHA. Das Besondere an dem Konzept von reCAPTCHAs ist, dass man neben der Turingtesterei auch gleichzeitig hilft, alle Jahrgänge der New York Times zu digitalisieren.
Womit wir dann auch wieder zu Duolingo kommen. Beim Lernen der neuen Sprache hilft man gleichzeitig beim Übersetzen von Webseiten. Denn neben dem Vokabellernen kann man immer wieder kleinere Sätze aus realen Texten ins Englische übersetzen: Crowdsourcing at it’s best!