Nov 222010
 

Am Wochenende war (mal wieder) Bundesparteitag bei der Piratenpartei Deutschland. Betrachtet man die Webseite, so fragt man sich, warum es denn jetzt keine Informationen zu den Ergebnissen des Parteitags gibt.

17748362-Piratenpartei_Deutschland_|_Klarmachen_zum_?ndern!_2
Durch einen „anonymen“ Hinweis eines Freundes wurde mir dann mitgeteilt, dass die Infos sehr wohl auf der Seite zu finden sind… Ich muss einfach nur scrollen …
17748367-Piratenpartei_Deutschland_|_Klarmachen_zum_?ndern!
Vielleicht sollte die Partei mal jemanden engagieren, der sich mit dem Aufbereiten und Platzieren von Informationen etwas auskennt. Ich erwarte Neuigkeiten ganz oben und nicht irgendwo mitten auf der Webseite, wo ich erstmal scrollen muss…

Wenn schon ich – als durchaus Computerversierter Nutzer – da erstmal „überfordert“ bin, wie soll es denn dann den Leuten gehen, die sich weniger mit Rechnern auskennen?!

Nov 212010
 

Nun ist es also vorbei, das Barcamp Rhein-Main in Darmstadt. Aufgrund meiner nach wie vor nicht hundertprozentigen Gesundung musste es leider ohne mich stattfinden, was ich auch am 12.11.2010 auf Twitter kundtat und zudem mich von der Veranstaltung abgemeldet habe.

Nun ist es bei Barcamps oft so, dass sich die Zahl der Anwesenden nicht unbedingt 1:1 auf die Zahl der Angemeldeten abbilden lässt. Viele melden sich vorsichtshalber an, erscheinen dann jedoch nicht. Dies ist unschön und auch immer wieder auf Barcamps ein Diskussionspunkt.

Die Veranstalter des Barcamps in Darmstadt haben sich dazu jetzt was ganz neues und modernes einfallen lassen: In Form einer No-Show-Liste erstellten sie einen Pranger für alle Leute, die sie auf der Liste hatten, aber nicht erschienen sind.

17728949-no_show_twitter

(siehe http://twitter.com/#!/bc_rm/status/6356943207661568)

Vergleicht man jedoch mal die Namen auf dem Pranger mit denen, die auf der offiziellen Teilnehmerliste zu finden sind, so klafft die Zahl doch stark auseinander! Weit weniger als ein Drittel der Namen, die auf dem Pranger zu finden sind, finden sich auch auf der Teilnehmerliste wieder.

Nun kann man natürlich damit argumentieren, dass nicht alle Leute auf der Teilnehmerliste stehen wollten, wie es hier Tom Nolte tut:
17728950-Safari

(siehe:

)

Dies ist durchaus eine legitime Überlegung. Allerdings ist es eher unwahrscheinlich, dass sich die No-Shower allesamt nicht auf der Liste wiederfinden lassen wollten und das Anzeigen im Vorfeld bereits ausschlossen!

Und vor allem lässt es nicht darüber hinwegtäuschen, dass ich auf besagter Liste zu finden bin, obwohl ich mich vorher abgemeldet habe.

17728951-Safari

Nun könnte man meinen, dass ich ein bedauerlicher Einzelfall wäre. Klar. Aber selbst wenn das so wäre, so zeigt dies einmal mehr, dass ein Pranger mindestens ebenso asozial ist, wie das Nichterscheinen auf Barcamps und somit ein völlig ungeeignetes Mittel ist, dem Problem Einhalt zu gebieten. Nicht umsonst findet man Pranger zu Recht in der heutigen Gesellschaft nur noch überaus selten!

Was ich allerdings überaus beschämend finde, ist die Tatsache, wieviele Leute ein derartiges Vorgehen gutheißen und völlig unreflektiert bei Twitter retweeten.

Ich hoffe auf jeden Fall, dass derartiges Verhalten bei anderen Barcamp-Veranstaltern keine Schule macht. In so einer Netzwelt will ich nicht leben!

Update: Tom Noeding scheint auch so ein „bedauerlicher Einzelfall“ zu sein.

17746457-Safari

(siehe

)