Jan 172008
 

Dass die meisten World-Of-Warcraft-Spieler etwas neben der Spur zu sein scheinen, war mir ja durchaus bekannt. Was ich allerdings die Tage auf heise.de zu lesen bekam, überzeugt mich mittlerweile vollends, dass WoW – im wahrsten Sinne des Wortes – für den Arsch ist.

Ein unkonventioneller Brite (ist unkonventionell heise-Slang für völlig behämmert?!) hat sich gegen virtuelles Geld etwas den Namen und Slogan seiner Gilde auf den Allerwertesten tätowieren lassen.

Der junge Mann hatte es auf einen “epischen Flugmount” abgesehen, dabei handelt es sich in der Welt von World of Warcraft (WoW) um ein besonders wertvolles und seltenes Flugtier. 4000 Goldstücke sind in WoW ein kleines Vermögen, das Erspielen dieser Summe hätte möglicherweise Monate gedauert.

Klar. Anstatt mich ein paar Monate mit etwas rumzuplagen (und ich dachte immer, man spielt um Spaß zu haben…), würde ich mich auch eher ein Leben lang mit einem bescheuerten Schriftzug auf meinem Hintern schmücken. Logik, wie es sie wohl nur im besagten Paralleluniversum zu geben scheint. Bei so etwas kann ich echt nur mit dem Kopf schütteln.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)