Aug 192007
 

Witzig. Da hört man gerade die Doors mit oben erwähntem Titel und dann liest man nebenbei, dass die Demokratie vielleicht doch noch zu retten ist. Wie hat es Tim so schön formuliert? NEDAP-Land ist abgebrannt. Der absolute Gag an der Sache ist jedoch, dass Pappnasen-City (aka Köln, die mit ohne Bier) dem Hersteller ihre eigenen gekauften Schachcomputer zur geliehen hat, damit NEDAP in den Niederlanden den Niedergang der Demokratie weiter feiern kann. Satz mit X. Der Laden brennt und alles ist weg. Und da die Firma nicht nur keine Ahnung von Demokratie, sondern auch keine vom Versicherungsbetrugtrieb hat, war der gesamte Kram nicht mal anständig versichert. Die Versicherung zahlt nicht (wobei das ja auch ab und an passiert, wenn man versichert war) und Köln steht wieder ohne Wahlcomputer da. Es gibt doch noch Gerechtigkeit! Aber Nedap hat ja Köln schon vorgeschlagen, einfach wieder neue Computer zu kaufen… Man könnte meinen, Nedap und mein ehemaliger Internet-/DSL-Abteilung hätten in Sachen Dreistigkeit den gleichen Lehrer gehabt.

Bleibt zu Hoffen, dass die Kölner wenigstens einmal Vernunft beweisen und sich nochmal genau erklären lassen, wie das mit dem Papier und dem Stift genau funktioniert…

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)